ZfsL

Das Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) Jülich, das dem Ministerim für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen untersteht, ist für die Ausbildung von ReferendarInnen verantwortlich. Dabei steht die Ausbildung praktischer Kompetenzen und deren prozessorientierte Evaluation im Vordergrund. Die Mehrheit der ca. 200 KandidatInnen befindet sich in den Seminaren für Gymnasien bzw. Gesamtschulen und Haupt-, Real- und Gesamtschulen, 75 Kandidaten im Seminar für sonderpädagogische Förderung, die referendariatsbegleitend besucht werden. Das ZfsL bietet außerdem Seminare für Quereinsteiger an, die kein Lehramtsstudium absolviert haben sowie Anpassungsseminare für LehrerInnen mit EU-Abschlüssen im Lehramt (Direktive 2005/36/EC).

Die Lehrerausbildung geschieht auf Basis der vom Ministerium definierten Kompetenzen und Standards. Die Entwicklung von Unterrichtsmodulen, Mikro-Unterrichten und Simulationseinheiten ist eine der zentralen Aufgaben des Curriculums. Das ZfsL hat 53 AusbilderInnen, allesamt erfahrene LehrerInnen, die sich kontinuierlich weiterbilden.

Stress, Resilienz, gesundheitliche Probleme im Lehrberuf und eine nachhaltige Work-Life-Balance machen einen wichtigen Aspekt in den Seminaren aus, was auch Beratung und Coaching mit einschließt.