RWTH Aachen University

Die RWTH Aachen University wurde 1870 gegründet und besteht aus 9 Fakultäten. Ca. 40 000 Studenten sind in 115 Studiengängen eingeschrieben. Die Zahl der internationalen Studierenden (5,000) unterstreicht die internationale Orientierung der Hochschule. Jährlich machen 5000 Studierende und DoktorandInnen ihren Abschluss.

Mehr als 500 ProfessorInnen, ca.4700 wissenschaftliche MitarbeiterInnen und 2636 Nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen arbeiten an der RWTH. Das Finanzvolumen der RWTH betrug im Jahr 2013 894 Mio. Euro, wovon 354 Mio. Euro Drittmittel sind. Des Weiteren untermauern die 25 Graduiertenprogramme, darunter 14 DFG-Graduiertenkollegs und 16 angegliederte Institute das Forschungspotenzial der Hochschule.

Das Institut für Erziehungswissenschaft, das für Koordination und Leitung des Projekts die Verantwortung trägt, ist die zentrale Einrichtung der RWTH Aachen für die Lehramtsausbildung. Drei Professoren und 37 wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen sind am Institut in diversen Forschungsprojekten sowie in der Lehre beschäftigt. Schwerpunkte bilden die Forschung zum Lehrerberuf und die Lehramtsausbildung.

Insbesondere konzentriert sich das Institut auf Lehrermotivation und -emotionen, E-Learning und Medienerziehung im Kontext der Lehrerausbildung sowie Lehrerprofessionalisierung (Lehren als Beruf) und Self-Assessment-Tools. Das Institut für Erziehungswissenschaft verfügt über ein weites Netzwerk, das Forschungspartner in Australien, den USA, Asien und Europa umfasst.