Links

Keeping Cool

ProjektleiterInnen: Dr Caroline Mansfield und Dr Anne Price (Murdoch University, Australien)

Projekt Team: Dr Andrew McConney (Murdoch University, Australien), Dr Susan Beltman  and Dr Lina Pellicone (Curtin University, Australien), Professor Marold Wosnitza (RWTH Aachen University, Deutschland)

Keeping Cool

Das Projekt, “Keeping Cool: Embedding Resiliency in the Initial Teacher Education Curriculum“ (2009-2012) konnte ein besseres und wissenschaftlich fundiertes Verständnis der Eigenschaften von resilienten Lehramtsstudierenden und BerufsanfängerInnen in Australien entwickeln. Zu den wichtigsten Ergebnissen zählen: eine ausführliche, annotierte Bibliografie empirischer Studien zu Lehrerresilienz, ein Instrument zur Messung der Lehrerresilienz, die Entwicklung der Keeping-Cool-Webseite (http://www.keepingcool.edu.au) und die Ausarbeitung eines Rahmenwerks zu Resilienz, das in die Ausbildung von LehrerInnen aufgenommen werden kann. Basierend auf den Erkenntnissen, die in diesem Projekt gewonnen wurden, wird unter Lehrerresilienz mehr verstanden als nur die Fähigkeit, wieder „auf die Beine zu kommen“. Vielmehr wird Lehrerresilienz gesehen als die kontinuierlich Weiterentwicklung von Fähigkeiten und Wissen, die es LehrerInnen ermöglicht, ihr Engagement und ihre Motivation im Beruf aufrecht zu erhalten. Die Lehrerausbildung sollte für Lehramtsstudierende Möglichkeiten bieten, ihre Resilienz weiterzuentwickeln. Dies kann durch die Förderung bestimmter Fähigkeiten und die Bildung kollegialen Zusammenhalts sowie unterstützender Netzwerke geschehen. Studierende sollten außerdem Möglichkeiten erhalten, das große Spektrum des Lehrberufs zu erleben und kritisch zu reflektieren.

Brite

Projektleiterin: Dr Caroline Mansfield (Murdoch University, Australia)

Projekt Team: Dr Susan Beltman und Professor Tania Broadley (Curtin University, Australien), Dr Noelene Weatherby-Fell (University of Wollongong, Australien)

Brite

Das Ziel des Projekts BRiTE (Building Resilience in Teacher Education) ist die Entwicklung von Online-Modulen, die die berufliche Resilienz von Lehramtsstudierenden in Australien stärken sollen. BRiTE wurde zum einen durch geäußerte Wünsche nach Materialien zur Resilienzförderung auf der Webseite des Vorgängerprojekts „Keeping Cool“ inspiriert, zum anderen durch Änderungen der Zulassungsbedingungen für LehrerInnen in Australien und der zunehmenden Bedeutung von gut ausgebildeten LehrerInnen.

Die BRiTE Module sollen daher Unterrichtsmaterialien für die Lehramtsausbildung anbieten, die an die neuen Zulassungsbedingungen für LehrerInnen angepasst sind. Jedes Modul beinhaltet klare Lernergebnisse, Fallbeispiele, die sich auf die Standards der Lehramtsausbildung in Australien beziehen, authentische Lernaktivitäten, die insbesondere Reflektion und Problemlösung fördern sowie Vorschläge für Umsetzung und Bewertung. BRiTE (2012-2015) wird vom „Office of Learning and Teaching, Australia“ finanziert.

Rescur

RESCUR ist ein dreijähriges LLP Comenius Projekt (2012-2015), das von der University of Malta geleitet und von der University of Pavia (Italien), der University of Zagreb (Kroatien) und der University of Lisbon (Portugal) unterstützt wird.

Rescur

Ziel von RESCUR ist die Entwicklung eines Resilienzlehrplans für Vor- und Grundschulbildung in Europa. Dies geschieht durch die interkulturelle und länderübergreifende Zusammenarbeit der Partner, die durch die vielfältige Expertise begünstigt wird. Der Lehrplan wird einen Entwicklungs- und Spiralansatz verfolgen. Somit wird er die individuellen Bedürfnisse der Schüler innerhalb der Jahrgangsstufen berücksichtigen.

Der Resilienzlehrplan wird in den regulären Lehrplan integriert und von (Klassen-)LehrerInnen unterrichtet, die ausgebildet, betreut und mit notwendigen Materialien versorgt werden. Der Lehrplan wird auf Basis der gegenwärtigen sozialen, wirtschaftlichen und technologischen Bedürfnisse und Herausforderungen der involvierten Partner entworfen werden und darauf abzielen, den Lernenden die jeweiligen Fähigkeiten und das Wissen zu vermitteln, das benötigt wird um die Herausforderungen auf dem Weg zu akademischen Erfolg zu überwinden und ein sozial und emotional zufriedener junger EU Bürger zu werden. Das Projekt strebt an, auf die Bedürfnisse schutzbedürftiger Kinder, wie Roma-Kinder, Kinder mit Behinderung, hochbegabte oder Kinder von Flüchtlingen, Immigranten und ethnischen Minderheiten zu einzugehen. Der Lehrplan wird desweiteren einen Leitfaden mit Übungen und Aktivitäten zur Resilienzsteigerung beinhalten, damit Eltern mit ihren Kindern die in der Schule erlernten Fähigkeiten zu Hause verfestigen können. Es wird Pilotprojekte dieses Lehrplans in einigen Schulen aller Partnerländer geben.